Link zur Druckversion

Shamrock, Texas

Der Name Shamrock geht zurück auf den irischen Schäfer George Nickle, der in den 1890er Jahren hier eine Poststation errichten wollte, wozu es aber nicht kam, weil sein Haus niederbrannte. Der Name des bekanntesten irischen Symbols, dem Kleeblatt (engl. Shamrock) blieb jedoch.
So verwundert es auch nicht, dass hier seit 1938 mit Ausnahme der Kriegsjahre jährlich im März der St. Patrick's Day groß gefeiert wird.

1902 wurde ein Bahnhof mit dem Namen "Wheeler" eröffnet, dem Namen der Region. Erst 1903 wurde dieser in Shamrock umbenannt, als endlich dauerhaft eine Poststation errichtet wurde. 1911 wurde die Siedlung offiziell zur Stadt mit E.L. Woodley als ersten Bürgermeister.

Seit 1926 fördert man in der Umgebung Erdgas und Erdöl, was der Stadt zumindest kurzfristig einen erheblichen Aufschwung bescherte, ebenso wie die Eröffnung der Route 66. 1930 zählte man mit über 3700 die meisten Einwohner in Shamrock. Als die Ölförderung in den 1940er Jahren zurückgefahren wurde, überlebte die Stadt dank ihrer Lage mit der Versorgung der Durchreisenden, allen voran durch das mit bestem Ruf ausgestattete U-Drop Inn, bis in 1984 die offizielle US-Route 66 in Texas abgeschafft wurde.