Gästebuch der Fans der Historic Route 66

Du bist herzlich eingeladen, hier auch ein paar Zeilen zu hinterlassen.
» Neuen Eintrag verfassen

Hier die bisherigen Einträge:

Zeige Seite:
« zurück1
2
3 weiter »
 
#34 Mario (Luxemburg) schrieb am 01.10.2015 um 13:02:
Vielen Dank für die hervorragenden Recherchen und dem Zusammentragen aller Informationen. Eine Sisyphusarbeit die zeitintensiver nicht sein könnte.

Ausspreche Anerkennung.... verschärft!

Grüße aus Santa Fe ;o)
#33 Stefan aus Hamburg (Deutschland) schrieb am 18.09.2015 um 16:45:
Dies ist die beste Homepage für die Reiseplanung auf der Route, die ich im Netz finden konnte. Routenverlauf und Sehenswürdigkeiten sind super beschrieben. Wir sind die komplette Route im September 2015 auf zwei Harleys gefahren. Als Navi haben wir ein Garmin Montana Outdoor Navi benutzt, dass uns die Routen, genau wie vorher am Computer geplant, angezeigt hat. Es war kein Problem die Strecke zu finden. Wir haben das allermeiste gesehen und auch fast alles fotografiert. Einzig das Ende der Route im Ballungsraum LA fanden wir unwürdig für so eine schöne Reise. Wir hatten uns für die Interstate-Variante entschieden, welche schreklich war. Der Endpunkt auf der Santa Monica Pier mit all den billigen Touristenfallen war auch nicht besser.
#32 Carsten E. aus Hemer (Deutschland ) schrieb am 04.08.2015 um 17:15:
Vielen Dank für die Arbeit und die schönen Reisetipps - zur Vorlage super nützlich.
Danke vielmals
Gruß Carsten
#31 Sven aus Berlin (Deutschland) schrieb am 27.01.2015 um 10:15:
Hi, sehr schöne Seite, wir sind August 2014 die komplette route gefahren, 4 Wochen unterwegs und doch nicht alles gesehen, denke, wir haben 90 % der Route "getroffen", es war der schönste Urlaub den wir bis dato hatten, Gruß Sven
#30 Falk aus Langerringen (Deutschland) schrieb am 02.10.2014 um 14:22:
Tolle Seite! Respekt für die detaillierte Aufbereitung und die "road books".

Sind Anfang September von Chicago nach St. Louis gefahren nach deinen Wegbeschreibungen, war klasse und wird in ein paar Jahren - dann komplett bis LA - wiederholt.

Eine Roadside Attraction wäre es evtl. wert aufgenommen zu werden. In Funks Grove, ca. 1/2 Mile westlich nach dem Abzweig zur Walker Store & Gas Station geht links eine Waldstraße ab zum Funks Grove Pure Maple Sirup. Laut deren Aussage ist das der südlichste Ort der USA an dem noch Maple Sirup geerntet werden kann. Super lecker ist er natürlich selbstredend :)
#29 Brita und Frank aus Oklahoma City (USA) schrieb am 10.09.2014 um 02:45:
Ich habe deine Site erst hier in den USA entdeckt, und inzwischen wissen wir gar nicht wie wir ohne deine Routenbeschreibungen und die Tips zu den Highligths an der Strecke fahren sollten. An machen Stellen ist die Beschilderung doch nicht so wie man es vielleicht erwartet. Aber deine Strecken haben uns immer wieder auf den richtigen Weg gebracht.

Super gemacht, und sicher auch sehr viel Zeit investiert. Vielen Dank dafür, von zwei neuen Fans der Route 66.

Grüße aus Oklahoma City von Brita und Frank
#28 Roland aus Solothurn (CH) schrieb am 13.07.2014 um 19:09:
Hallo Markus
ich finde deine seite super,doch beim mc donalds in san bernadino hab ich ein problem,
ich war im 2013 dort doch meine bilder stimmen nicht mit deinen überein,woran kann das liegen ? schade kann meine bilder nicht einfügen
werde in ca 3 jahren die route 66 fahren,erste vorbereitungen laufen schon
wenn jemand guete tips hat würde mich auf ein mail freuen
LG ROLI
Nun, ich würde sagen, es liegt daran, dass ich kein einziges Foto von einem McDonald's in San Bernardino veröffentlicht habe, sondern nur Fotos vom Wigwam Motel.
#27 Sylvie aus Hemmiken (Schweiz) schrieb am 26.04.2014 um 12:36:
Hallo Markus
Deine Seite ist der HIT! Werde am 9. Mai die Route66 unter die Räder nehmen. Deine Beschreibung der einzelnen Wegstrecken und Sehenswürdigkeiten sind dabei sehr nützlich für mich. Danke für Deine tolle Arbeit ich würde sagen ein "Meisterwerk". Endlich etwas das man gebrauchen kann und überaus nützlich ist.
Hallo Sylvie,
ganz uneigennützig war die Erstellung der Seite bzw. das Zusammentragen der Infos ja auch nicht, denn immerhin bin ich selbst nun schon zweimal die komplette Strecke abgefahren und wollte halt gerne wissen, was kann man wo finden und welche geschichtliche Bedeutung hat das mal gehabt.
#26 Dani Winter aus Eiken (Schweiz) schrieb am 13.03.2014 um 15:58:
Hallo
Gratulation zu dieser super Seite! Gefällt mir sehr gut!
Diesen Sonntag fahre ich ab Chicago nach San Francisco und werde deine Seite gut gebrauchen können!
Viele Grüsse
Dani
Dann wünsche ich dir unheimlich viel Spaß auf der Tour.
#25 Daniel Bucher aus Neudorf (Schweiz) schrieb am 11.02.2014 um 06:01:
Hallo Markus
Ich bin gerade auf der Route 66 unterwegs und verwende täglich deine Routen-Infos. Ohne deine wirklich sehr ausführliche Wegbeschreibung hätte all die schönen Spots wohl kaum in einer vernünftigen Zeit gefunden. Ich bin dir sehr dankbar für deine tolle Arbeit.

Im Moment ist es hier in Amarillo leider arschkalt (-26°C!!!) und es schneit (für diese Nacht ist ein Schneesturm angesagt). Das sind nicht wirklich die besten Bedingungen für mein mit Sommer-Reifen ausgestattetes Los Angeles-Auto... Aber ab übermorgen soll es dann wieder ein wenig wärmer werden.

Nochmals herzlichen Dank und freundliche Grüsse aus Amarillo.

Daniel
Wir waren 2013 auch im Winter die Route 66 abgefahren. Man sollte ja eigentlich meinen, Texas gehört dank der südlichen Lage zu den wärmeren Staaten. Bei uns war es ebenfalls anders. In Missouri stellenweise T-Shirt Wetter und um Amarillo herum haben wir auch etwas gefroren.

Das Schöne an der Route 66 ist ja, man kann praktisch überall mit dem Auto vorfahren, so dass man recht schnell wieder im Warmen sitzt.
#24 Tina aus Neustadt An Der Weinstraße (Deutschland) schrieb am 07.01.2014 um 09:33:
Eine echt schöne Seite hast du da zusammengestellt. Vor allem sehr informativ. Da können die Seiten aus den USA die ich bisher so besucht habe nicht mithalten. ;-)
Ich bin gerade eher durch Zufall über deine Seite gestolpert. Wir planen keinen Route 66-Trip, sondern dieses Mal nur California. Aber ich muß gestehen, ich kenne auch nur das typische Seligman, Kingman und Williams und dachte auch der Rest ist eher zum Gähnen.
Aber deine Seite zeigt eindeutig, daß dem nicht so ist. Klasse, weiter so.
Viele Grüße, Tina
Immer wieder schön zu hören, wenn ich es wieder geschafft habe, wenigstens einen mehr davon zu überzeugen, dass doch noch mehr von der Straße übrig ist als die meisten glauben.
Wenn ihr einen Trip in die USA plant, schaut doch mal auf usa-reise.de vorbei.
#23 Ernst aus Arbon (Schweiz) schrieb am 25.12.2013 um 21:56:
Hallo Markus
Habe so langsam angefangen im Internet zu recherchieren was für eine Route wir mit dem Motorrad im Mai/Juni 2015 fahren möchten. Leider bin ich schon früh auf deine HP gestossen. Sie fasziniert mich extrem. Es hat so viele gute Tipps, Fotos und Routen. Ich freue mich riesig auf den Ride. Je mehr ich darin lese desto schlimmer wird die Wartezeit. Eigentlich kann uns nur noch das Wetter einen Streiche spielen.
Danke für deine Tollen Tipps. Erni
Hallo Erni,
wenn dich hier die kleinen Nostalgieecken der Route 66 schon so kribbelig machen, sollte ich wohl besser die Klappe halten und dir nicht auch noch von den Rocky Mountains erzählen und was für grandiose Landschaften entlang der Passstraßen dort auf uns Motorradfahrer warten. Ich habe mir vor 2 Jahren eine Tour mit der Harley quer durch Colorado gegönnt und fiebere schon einem zweiten Erlebnis dieser Art entgegen.
#22 Janika (Niedersachsen) schrieb am 16.12.2013 um 12:27:
Klasse Seite!!!
Sind die Route 66 im April gefahren, hab deine Seite aber leider jetzt erst entdeckt. Nichtsdestotrotz werden wir sicherlich nochmal drauf zurückgreifen, wenn wir irgendwann in einigen Jahren die 66 nochmal fahren werden;-). Allein durch deine Fotogalerie wird einem erstmal bewusst, wieviel man doch noch nicht gesehen hat...
Hallo, ich kann dich und alle anderen trösten: Auch ich bin bei meinem ersten Besuch an so gut wie allem vorbei gefahren, weil ich glaubte, alles müsste ja quasi wie an einer Perlenschnur aufgereiht entlang der Route 66 zu finden sein. Manches liegt aber dann doch in einer Seitenstraße oder ist entlang einer alternativen Streckenführung zu finden. Und selbst diese Seite zeigt mit Sicherheit noch nicht alles, was es zu entdecken gibt.
#21 Klaus Friedrich aus Tettnang (Deutschland) schrieb am 10.09.2013 um 11:17:
Klasse Homepage!
Ich bin die 66 1998 gefahren und bin immer noch fasziniert. Ist das wirklich schon 15 Jahre her???
Ich glaube, ich muss jetzt mal schnell die Koffer packen. Es wird mal wieder Zeit!

Danke nochmals
Klaus
Ja, die Zeit verfliegt wirklich rasend schnell. Ich bin die Route 66 erstmalig 2008 komplett gefahren. Sind jetzt auch schon wieder 5 Jahre her.
Anfang des Jahres habe ich sie nochmal unter die Räder genommen und das wird sicher auch bei mir nicht mein letztes Abenteuer gewesen sein.
#20 Ute aus Düsseldorf (Deutschland) schrieb am 21.08.2013 um 10:48: zur Homepage von Ute
Schade, erst heute diese Seite gefunden. Bin von Anfang Mai bis Ende Mai die Route 66 gefahren und stelle fest, so einige Sachen auf dem Weg verpasst zu haben. Wen es interessiert, einfach melden.

Das geht mir ähnlich. Man kann vorher noch so viel recherchieren und findet immer noch etwas, was man übersehen hat. Manches wird ja auch gerade erst restauriert und fehlt auf dann auf der einen oder anderen Web-Seite.
Auch diese Seite erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sollte aber genügend bieten, um eine Fahrt entlang der Route 66 zu einem lohnenden Event zu machen.
#19 Kurt aus Minusio/Tessin (Schweiz) schrieb am 22.06.2013 um 22:21:
Hi Markus, ich bin bei meinen Vorbereitung auf deine Seite gestossen. Prima und sehr informativ, danke!
Leider ein kleiner Wermutstropfen: die PDFs lassen sich bei mir schlecht ausdrucken und sind auf dem Papier unvollständig (unten oft abgeschnitten). Vielleicht habe ich am Mac ein Problem, aber ich melde mich nach der Tour wieder und gebe einen mehr realitätsbezogenen Kommentar ab....
Wirklich merkwürdig. Dachte gerade das PDF-Format wäre genau so geeignete Format, damit es bei allen gleich ausschaut.
Alternativ kannst du auch beliebige Teilabschnitte auf der Download-Seite im oberen Bereich selbst auswählen, z.B. Amarillo,TX nach Santa Fe, NM und dann direkt aus dem Browser drucken.
#18 Ralf (NRW) schrieb am 04.06.2013 um 07:47:
Hallo Markus,

seit Samstag sind wir leider schon wieder zurück von der Route 66. Was soll ich sagen, es war einfach genial. Wir hatten das Glück, stets schönes Wetter zum Begleiter zu haben und ein tolles Mustang Convertible.

Sehr oft war uns dein sehr gutes Tour-Book behilflich, wenn mal die Beschilderung ein wenig nachließ.

Alles hat super geklappt und wir werden die Route immer in sehr guter Erinnerung behalten.
Besonders auch die Begegnung mit Gary in MO und den vielen weiteren netten Menschen entlang ihres Verlaufs.

Gut möglich auch, daß wir sie nochmal unter die Räder nehmen.

Viele Grüße

Ralf
Freut mich, dass euch die Reise so zugesagt hatte. Ich komme einfach nicht umher, immer wieder zu betonen, die Zeit ist günstig, die Route 66 jetzt unter die Räder zu nehmen, so lange noch die Menschen leben, die die Straße noch zu ihrer Glanzzeit erlebt haben und viele Geschichten zu erzählen haben.
#17 Joe aus Zürich (Schweiz) schrieb am 27.05.2013 um 19:16:
ohne worte, einfach SUPER
war schon 2mal auf der route 1997 und 2002
Ich habe es inzwischen auch auf zwei komplette Abfahrten gebracht, 2008 und 2013 und das waren sicherlich nicht die Letzten.
#16 Ulrich aus Lehre (Niedersachsen) schrieb am 23.04.2013 um 00:51:
Tja,
wir , das heißt meine Frau und sitzen gerade hier vor unserem Motel in Amarillo ( bei ca. 32 C)
und sind der Meinung es lohnt sich aber man muß auch ein wenig Zeit und Mühe investieren
und natürlich auch Geld. Es ist trotz des Unwetters ( Tornados und Thunderstorms ) in Chicago in St.Louis dann doch noch gut geworden. Wir mußten unseren Mietwagen tauschen da der erste abgesoffen war.

Grüße aus Amarillo Ulrich &Frau

Oh ja, da ist etwas Wahres dran. Im Vorbeihuschen bekommt man die vielen Kleinigkeiten sicher nicht zu Gesicht. Da muss man sich schon für Zeit nehmen.
Geld dagegen kosten die wenigsten Sachen. Außer den Museen sind die meisten anderen Sehenswürdigkeiten entlang der Straße eigentlich kostenlos.
#15 disi (Niedersachsen) schrieb am 15.04.2013 um 10:41:
Ich hätte da mal eine Frage ..........
Ich plane die Route 66 abzufahren von Ost nach West mit dem Auto. Welches ist die beste Zeit und wie lange werde ich brauchen.(gemütlich) mit Abstechern auch zum Grand Canyon
und interessanten Orten neben der Route.Günstige Übernachtungsmöglichkeiten suche ich natürlich auch. Wäre schön wenn ich auch dazu einige Tipps bekommen würde. Als Reisezeit habe ich mir vorgestellt zwischen März und Mai 2014. Ist die Route dann befahrbar? Für informative Antworten bedanke ich mich schon mal im vorraus.
Zum Schluß möchte ich noch sagen das ichselten so eine gute und informative Seite gefunden habe. Danke dafür
Mit schönen Grüßen disi31
Für spezielle Anfragen wäre die Kontaktseite wohl die bessere Wahl gewesen. Vor allem ohne Angabe deiner E-Mail Adresse ist es schwer, dir zu antworten.
Beste Zeit: besser nicht im Winter reisen, da sind viele Sehenswürdigkeiten geschlossen. Ansonsten egal.
Zeitbedarf: Da kann man sich vom Reisevorschlag inspirieren lassen.
Befahrbar ist die Route ganzjährig, ist ja eine ganz normale Straße.
» Neuen Eintrag verfassen
Zeige Seite:
« zurück1
2
3 weiter »