Link zur Druckversion

McLean, Texas

McLean liegt in der Pampa - und das wortwörtlich, denn dieser Verwaltungsbezirk heißt tatsächlich Pampa.
1901 stiftete Alfred Rowe (der später auf der Titanic starb) Land in der Nähe der Eisenbahn, um darauf eine Stadt zu errichten. Benannt nach dem texanischen Eisenbahnbeauftragten William P. McLean, entwickelte sie sich rapide. Bereits 1904 besaß sie mehrere Gemischtwarenläden, eine Bank, eine eigene Zeitung und eine Windmühle, mit deren Kraft Wasser aus dem Brunnen auf der Main Street gefördert wurde.

1927 kam die Route66 an und damit viele Durchreisende und Touristen, bis 1984 diese wichtige Einnahmequelle genommen wurde, als die Interstate fertiggestellt wurde. Lange kämpften die Inhaber der 16 Tankstellen, 6 Motels und zahlreichen Cafés gegen die Interstate, nachdem man sah, wie es anderen von der Interstate umrundeten Orten ging, jedoch vergebens. Dadurch war McLean der letzte texanische Ort, dem dieses Schicksal ereilte.
Nicht erst seit dieser Zeit scheint in McLean die Zeit still zu stehen wie in kaum einem anderen aktiv bewohnten Ort. Früh erkannte man den historischen Wert und tut viel für den Erhalt der Sehenswürdigkeiten.

Stadtplan McLean, Texas
» Link zu den Google-Maps
a
b
1057,1