Link zur Druckversion

McLean, Texas

McLean liegt in der Pampa – und das wortwörtlich, denn dieser Verwaltungsbezirk heißt tatsächlich Pampa.
1901 stiftete Alfred Rowe (der später auf der Titanic starb) Land in der Nähe der Eisenbahn, um darauf eine Stadt zu errichten. Benannt nach dem texanischen Eisenbahnbeauftragten William P. McLean, entwickelte sie sich rapide. Bereits 1904 besaß sie mehrere Gemischtwarenläden, eine Bank, eine eigene Zeitung und eine Windmühle, mit deren Kraft Wasser aus dem Brunnen auf der Main Street gefördert wurde.

1927 kam die Route66 an und damit viele Durchreisende und Touristen, bis 1984 diese wichtige Einnahmequelle genommen wurde, als die Interstate fertiggestellt wurde. Lange kämpften die Inhaber der 16 Tankstellen, 6 Motels und zahlreichen Cafés gegen die Interstate, nachdem man sah, wie es anderen von der Interstate umrundeten Orten ging, jedoch vergebens. Dadurch war McLean der letzte texanische Ort, dem dieses Schicksal ereilte.
Nicht erst seit dieser Zeit scheint in McLean die Zeit still zu stehen wie in kaum einem anderen aktiv bewohnten Ort. Früh erkannte man den historischen Wert und tut viel für den Erhalt der Sehenswürdigkeiten.

Stadtplan McLean, Texas
» Link zu den Google-Maps
a
b
1057,1
GPS-Koord.: 35.2314, -100.5971

1 » Devil's Rope Museum (100 Kingsley St)

Ehemals wurden hier Büstenhalter hergestellt, jetzt beherbergt das Gebäude zwei Museen, das Devil’s Rope Museum, was sich speziell dem Thema Stacheldraht widmet und dem Texas Route 66 Museum.
Den Eingang ziert ein Kunstwerk mit zwei großen Kugeln aus aufgerolltem Stacheldraht, 1992 gestiftet von Frank und Violet Smith, zwei begeisterten Stacheldrahtsammlern aus Keller, Texas.

Reisende Richtung Westen finden es auf der linken Seite an der Ecke Kingsley St.
GPS-Koord.: 35.2318, -100.6003

2 Avalon Theater (Main St zwischen Railroad St & 1st St)

Dieses Art-Deco Gebäude wurde in den 30er Jahren errichtet, während der Glanzzeit der Stadt, als Ölfunde die Gegend reich machten und die Route 66 zudem Touristen durch den Ort brachte.
Nach über 50 Jahren wurde es geschlossen und seitdem von der Old Route 66 Association of Texas betreut.

Reisende Richtung Westen biegen links ab in die Main St und finden es auf der rechten Seite.
GPS-Koord.: 35.2326, -100.6020

3 erste Philips 66 Tankstelle in Texas (Ecke 1st / Gray St)

1928 eröffnete diese Tankstelle in Form eines kleinen Landhauses, das oft mit einem Puppenhaus verglichen wird. Es war die erste Tankstelle außerhalb Oklahomas, die die Marke Philips 66 führte. 1992 wurde dieses Denkmal restauriert.

Reisende Richtung Westen finden Sie auf der linken Seite.
GPS-Koord.: 35.2338, -100.6078

4 » Cactus Inn (101 Pine Street)

Dieses 1956 erbaute Motel versprüht trotz einiger Renovierungen noch immer die Atmosphäre der 50er Jahre. Auffälligstes Merkmal ist das Motelschild in Form eines Kaktus, welches seit Anbeginn Reisende anzieht. Ein kleiner Kaktusgarten rundet die Sehenswürdigkeit ab.

Das Motel wird von Peggy Bear geleitet, die gleichzeitig die Bürgermeisterin des heute kleinen beschaulichen Ortes ist.

Reisende Richtung Westen finden es auf der rechten Seite.
GPS-Koord.: 35.2342, -100.6089

5 » Red River Steakhouse (101 W Hwy 66)

Beschreibung folgt.

Reisende Richtung Westen finden es auf der rechten Seite.
c
1058,8
d
1059,3
e
1060,3
f
1064,9

Legende:

Alle Entfernungsangaben in Meilen. Bedeutung der Farbstreifen an den Seiten:

Verlauf fern der Interstate
stellenweise unbefestigt
Frontage Road neben Interstate
Interstate
uninteressanter Abschnitt

diese Seite drucken?

Hier geht es zur » druckerfreundlichen Version dieser Seite.
Du möchtest gerne mehrere Orte ausdrucken? Dann mach dir die Sache einfach und wähle im » Download-Bereich die Strecke aus, die dich interessiert und drucke gleich alles auf einmal.

Hinweis:

Alle hier angegebenen Daten wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch kann bei der Fülle der Daten sowie der sich ständig ändernden örtlichen Gegebenheiten (z.B. Straßenumbauten) ein Fehler nie ganz ausgeschlossen werden. Auch kann Routenplanersoftware in unterschiedlichen Versionen mit den von mir gesezten Wegpunkten ein abweichendes Ergebnis liefern.
Daher geschieht das Nachfahren dieser Route grundsätzlich auf eigene Gefahr. Bei schlechten Wetterverhältnissen (Regen, Schnee, u.Ä.) ist vom Befahren der unbefestigten Abschnitte abzuraten. Bitte respektiert Privatbesitz und betretet es nicht ohne Erlaubnis.
Für Hinweise auf Fehler, Ungenauigkeiten oder missverständlichen Angaben bin ich wirklich jederzeit dankbar!
» zum Kontaktformular