Die Route 66 ist wohl eine der bekanntesten Landstraßen quer durch die USA. Knapp 2400 Meilen sind dabei zu überwinden. Über 300 Orte werden dabei passiert.

Eine lange Strecke, eine Menge Orte, die alle eine Geschichte zu erzählen haben. Viele dieser Geschichten sind in etlichen Museen verewigt neben Sammlungen von alten Schildern, klassischen Straßenkreuzern und antiken Einrichtungsgegenständen.

Joliet, Illinois

GPS-Koord.: 41.5281, -88.08277

» Route 66 Welcome Center im Joliet Area Historical Museum (204 N Ottawa St)

Visitor Center, wo man eine Menge nützlicher Informationen über die Route 66 erhalten kann.
GPS-Koord.: 41.5229, -88.07624

» Jacob Henry Mansion (20 S Eastern Ave)

Im Jahre 1876 baute der Eisenbahn-Tycoon Jacob Henry ein Eigenheim der Superlative mit 40 luxuriös eingerichteten Zimmern.

Das Haus kann heute besichtigt werden und gilt als eins der besten Beispiele der Renaissance Wiedergeburt.

Pontiac, Illinois

GPS-Koord.: 40.8810, -88.62905

» Route 66 Hall of Fame & Museum (110 W Howard St)

Beschreibung folgt.

Atlanta, Illinois

GPS-Koord.: 40.2603, -89.2321

Public Library & Clock Tower

In der ehemaligen Bibliothek von Atlanta mit ihrem markanten kleinen Uhrenturm (1908 erbaut) ist heute ein Museum eingerichtet.
GPS-Koord.: 40.2608, -89.23394

» J.H. Hawes Grain Elevator Museum (301 SW 2nd St)

Beschreibung folgt.

Springfield, Illinois

GPS-Koord.: 39.8290, -89.63831

» Bill Shea's Gas Station Museum (2075 Peoria Rd)

Beschreibung folgt.

Litchfield, Illinois

GPS-Koord.: 39.1770, -89.66637

» Litchfield Museum & Route 66 Welcome Center (334 Historic Old Route 66)

Beschreibung folgt.

Pacific, Missouri

GPS-Koord.: 38.4819, -90.74118

» Route 66 Railfan Visitor Center & Museum (100 E St. Louis St)

Hierbei handelt es sich um eine Anlaufstelle für Eisenbahnfans der Region und denen auf der Durchreise auf der Route 66. Ausgestellt werden amerikanische Modellbahnen und Dioramen. Große Detailtreue ist dabei weniger zu erwarten, aber eine gute Gelegenheit, einfach mal eine kleine Modellbahn mit anderen Landschaften und Stadtmotiven zu sehen. Die ausgestellten Anlagen wurden von den "Route 66 Railroaders" in deren Freizeit erstellt, vornehmlich aus Spaß am Hobby.

Gegenüber dem Gebäude liegt die Pacific Station Plaza, einem kleinen grünen Platz mit Picknickmöglichkeiten, wohl ideal für Eisenbahnfotografen. Hier steht auch der letzte von der Burlington Northern Railroad gebaute Bremserwagen (Caboose) aus Stahl.

St. Clair, Missouri

GPS-Koord.: 38.3467, -90.98321

» St. Clair Historical Museum (260 Hibbard St)

Ausgestellt werden Artefakte früher Besiedlungen durch Indianer, Bergbauutensilien für die kurze Blei- und Zinkbergbauzeit sowie mehrere eingerichtete Zimmer im Pionierstil.

Stanton, Missouri

GPS-Koord.: 38.2707, -91.09161

» Riverside Wildlife Center (275 Hwy W)

Früher schlicht als Reptile Ranch bekannt, befindet sich hier Missouris größte Sammlung von Reptilien, u.a. Schlangen, Alligatoren, Skorpionen, Spinnen und Schildkröten.
GPS-Koord.: 38.2726, -91.10721

» Jesse James Wax Museum

Dank der erfolgreichen Flucht vor dem Gesetz durch die Meramec Caverns ist die Geschichte von Jesse James bedeutsam für den kleinen Ort, so dass man ihm ein eigenes Museum widmete. Hier ist man der Überzeugung, James wurde nicht 1882 erschossen, sondern starb erst im hohen Alter im Jahre 1952.

Rosati, Missouri

GPS-Koord.: 38.0313, -91.52627

» Rosati Winery Museum (22050 SR-Kk)

Der Traditionsbetrieb Rosati Winery wurde 1922 gegründet und hielt sich mitunter am längsten, ist aber inzwischen nach über 70 erfolgreichen Jahren ebenso wie die anderen des Ortes geschlossen. In die ehemaligen Produktsstätte ist nun ein Museum eingegezogen.

Waynesville, Missouri

GPS-Koord.: 37.8292, -92.20042

» Old Stagecoach Stop / Black Hotel / Pulaski House (105 Lynn St)

1850 diente dieses Gebäude der alten Postkutsche als Unterwegshalt, während des Bürgerkriegs als Krankenhaus, später als Hotel, erneut als Busstation und schließlich als Privathaus, bevor es lange Zeit leer stand und abgerissen werden sollte.
Dies wusste aber die lokale Bevölkerung zu verhindern. Inzwischen steht es auf der Liste der Historischen Orte der USA.
GPS-Koord.: 37.8290, -92.20127

» Pulaski County Courthouse Museum

Das alte Bezirksverwaltungshaus am zentralen Platz wurde 1903 erbaut und 1989 außer Dienst gestellt. Danach zog das örtliche Museum hier ein.

Lebanon, Missouri

GPS-Koord.: 37.6723, -92.65555

» Route 66 Museum and Research Center (915 S Jefferson Ave)

Im Museum enthalten sind eine Nachbildung einer 1950er Tankstelle, die Inneneinrichtung eines typischen Diners sowie ein Modell von Nelsonville, einem ehemaligen Hotel- und Vergnügungscenter im Süden der Stadt. Ferner ausgestellt ist eine Sammlung alter Autos, Bücher, Salz- und Pfefferstreuer und vielen weiteren Kleinigkeiten.

Maxville, Missouri

GPS-Koord.: 37.2126, -94.27689

» Red Oak II

Das besondere Route 66 Erlebnis: Ein neuer Ort, gebaut aus alten Gebäuden.
Red Oak (I) liegt gut 18 Meilen nördlich von Red Oak II und war eine Kleinstadt, die wie viele andere auch nach dem zweiten Weltkrieg an Bevölkerungsschwund litt, als viele Menschen in die größeren Städte abwanderten.
Lovell Davis war einer von ihnen. Er wuchs in Red Oak auf, verließ die Stadt und kehrte in den 1970er Jahren dorthin zurück und fand nichts weiter vor als verlassene Häuser. 1987 schließlich kaufte er zunehmend alte Gebäude aus den umliegenden Geisterstädten, brachte sie nach Red Oak II, restaurierte sie und ließ sie wieder in ihrem alten Glanz erstrahlen. Red Oak II besitzt alles, was ein Ort braucht: Ein Rathaus, in dem das Besuchszentrum untergebracht ist, eine Schule, Schmiede, Gemischtwarenladen, Tankstelle, Diner, Polizeistation, Gefängnis und sogar eine authentischen alten Friedhof.
Die meisten Häuser sind heute wieder in privater Hand und werden von Leuten, die wie Davis in die Vergangenheit verliebt sind, bewohnt.

Galena, Kansas

GPS-Koord.: 37.0752, -94.64209

» Galena Mining and Historical Museum (319 W 7th St)

In einer Stadt, die so eng mit dem Bergbau verbunden war, darf natürlich auch ein entsprechendes Museum nicht fehlen.
Untergebracht ist das Museum in einem hübschen alten originalen Bahnhofsgebäude der Missouri-Kansas-Texas-Line, kurz MKT, das hierher versetzt wurde.

Baxter Springs, Kansas

GPS-Koord.: 37.0279, -94.73340

» Baxter Springs Heritage Center and Museum (740 E Ave)

Hier wird ein Nachbau von Fort Blair ausgestellt. Wer sich darüber hinaus intensiver mit der Zeit des Bürgerkrieges beschäftigen möchte, kann vom Chamber of Commerce Informationen zu einer Auto-Tour erhalten, wo 16 historische Punkte angesteuert werden.

Afton, Oklahoma

GPS-Koord.: 36.6942, -94.96202

» DX Service Station / Afton Station Packard Museum (12 SE First Street)

Anders als die beliebte Buffalo Ranch, die 1997 einem Supermarkt weichen musste, konnte dieses kleine Schmuckstück aus dem Jahr 1937 erhalten werden. Die Initiatoren, Laurel und David Kane zogen sogar extra für diese Tankstelle hierher, um sie 1999 zu restaurieren, in der sich nun ein Auto-Museum und das Visitor Center für Oklahomas Route 66 Reisende befindet.

Vinita, Oklahoma

GPS-Koord.: 36.6392, -95.15570

Eastern Trails Museum (215 W Illinois Ave)

Im Museum wird dem Besucher die Geschichte der Umgebung näher gebracht, ebenso Eindrücke der Zeit der Indianerstämme in der Region vor Eintreffen des Weißen Mannes.

Claremore, Oklahoma

GPS-Koord.: 36.3208, -95.63156

Will Rogers Memorial Museum (1720 W Will Rogers Blvd)

Der in Amerika bekannte Entertainer Will Rogers wurde in der Nähe von Claremont geboren und gerne als Oklahomas Sohn bezeichnet. Anfangs war er Nebendarsteller mit seinen Lasso-Tricks, bis er später landesweit eine Größe in der Unterhaltungsbranche wurde.
Ihm zu Ehren wurden eine Gedenkstätte und ein Museum errichtet, wo man über die Stadt am Fuße der Ozark Mountains blicken kann.

Catoosa, Oklahoma

GPS-Koord.: 36.1867, -95.74701

Catoosa Historical Museum (207 S Cherokee St)

In einem Nachbau des alten Bahnhofs wird die Geschichte der Stadt und der Eisenbahn gezeigt. Ein alter Bremserwagen (Caboose) der Burlington Northern Railroad steht neben dem Gebäude.
GPS-Koord.: 36.1767, -95.75338

D.W. Correll Museum (19934 E Pine St)

Gegründet von D.W. Correll, befindet es sich inzwischen im Besitz der Stadt und widmet sich der Ausstellung seltener antiker Automobile, Modell-Traktoren, Spielzeug-Autos, Whiskey Flaschen und Fossilien.

Sapulpa, Oklahoma

GPS-Koord.: 35.9991, -96.10425

Sapulpa Trolley & Rail Museum / Maggie M (701 E Dewey Ave)

Einst waren Sapulpa und Tulsa mit einer Straßenbahnlinie verbunden. Auf dieser Linie tat auch der hier als Denkmal aufgestellte Wagen seinen Dienst. Von 1919 bis 1933 pendelte er zwischen den beiden Städten und sorgte damit für Wohlstand.
Als die Bahn vom Automobil verdrängt wurde, fristete sie ihre Zeit als Schuppen auf einem Feld, bis sie 1997 von Shirley Brooks gestiftet wurde und von einer Armee von Freiwilligen wieder zu einem Schmuckstück aufgearbeitet wurde.
Früher lief die Bahn unter der Nummer 375, doch in Gedenken an Shirleys Mutter Margaret hört sie auf den Namen „Maggie M“.
GPS-Koord.: 35.9974, -96.11267

» Sapulpa Historical Museum (100 E Lee Ave)

Dieses Museum ist unterbracht in einem Hotel aus dem Jahre 1910 und beschäftigt sich mit den ersten Tagen der Stadt, als die Eisenbahn gebaut wurde. Mehrere Dioramen und Fotos versetzen die Besucher zurück in jene Zeit.

Bristow, Oklahoma

GPS-Koord.: 35.8333, -96.38978

» Train Depot / Bristow Historical Museum

In der durch den Ölboom aufstrebenden Stadt wurde 1923 ein neuer Bahnhof errichtet, der heute neben dem Touristenzentrum das historische Museum der Stadt beherbergt, wo die Geschichte der Stadt, der Eisenbahn und der Indianer der Region aufgezeigt wird.

Chandler, Oklahoma

GPS-Koord.: 35.7030, -96.88086

» Lincoln County Museum of Pioneer History (719 Manvel Ave)

Das Museum beschäftigt sich mit der lokalen Geschichte und ist selbst in einem schönen Gebäude aus den 1930er Jahren untergebracht, eins der ältesten noch stehenden in ganz Lincoln Country.
Die Betreibergesellschaft wurde 1954 gegründet und zog 1966 in dieses Gebäude ein, was unter Einheimischen nach seinem früheren Eigentümer „Mascho Building“ genannt wird.

Warwick, Oklahoma

GPS-Koord.: 35.6864, -97.00021

» Seaba Station (336992 E Highway 66)

Bereits 1924, also 2 Jahre vor der Route 66, wurde die Tankstelle und Werkstatt von John und Alice Seaba eröffnet. 1951 wurde sie an Victor und June Biggs verkauft und nach Victors Tod durch June entgegen aller Vorurteile erfolgreich weitergeführt, was ihr hohen Respekt und Erwähnung in mehreren Fachzeitschriften einbrachte.
1995 wurde das inzwischen denkmalgeschützte Anwesen an Sonny und Sue Preston verkauft, die es grundlegend renovierten und darin ein Antik- und Souvenirladen für Route 66 Enthusiasten sowie ein Motorradmuseum eröffneten.

El Reno, Oklahoma

GPS-Koord.: 35.5305, -97.95845

» Hotel El Reno / Canadian County Historic Museum (300 S Grand Ave)

Beschreibung folgt.

Geary, Oklahoma

GPS-Koord.: 35.6312, -98.31692

Canadian Rivers Historical Museum (100 E. Main St)

Beschreibung folgt.

Clinton, Oklahoma

GPS-Koord.: 35.5064, -98.98689

» Route 66 Museum (2229 W Gary Blvd)

1995 wurde das erste staatlich geförderte Route 66 Museum eröffnet, wo es neben alten Autos und vielen Erinnerungsstücken an die alte Zeit einen echten Valentine Diner zu sehen gibt, ein kleines Café, das mit der Eisenbahn ausgeliefert wurde und von 1-2 Personen unterhalten werden konnte. Und falls das Geschäft mal nicht so gut lief, konnte man es auch ganz leicht woandershin mitnehmen.

Das Museum befindet sich entlang der einstigen vierspurigen Umgehungsstraße.

Elk City, Oklahoma

GPS-Koord.: 35.4118, -99.43737

» National Route 66 Museum and Old Town Museum Complex (2717 W 3rd St)

Der Museumskomplex besteht aus dem Old Town Museum, dem Route 66 Museum, Transportation Museum, dem Farm and Ranch Museum sowie dem Blacksmith (Schmiede) Museum. Ausgestellt sind nicht nur schicke alte Autos und die typischen alten Schilder und Zapfsäulen, sondern sogar der Nachbau einer alten Stadt mit Bahnhof, Gemischtwarenladen, Bank, Oper und vielem mehr.

Shamrock, Texas

GPS-Koord.: 35.2159, -100.2477

» Reynolds Hotel/Pioneer West Museum (204 N Madden St)

Der Grundstein zum Reynolds Hotel wurde 1925 gelegt. Der Bau 1928 fertiggestellt. Über 50 Jahre fanden Reisende aus aller Welt hier ein gemütliches Zimmer.
Heute ist in diesem Gebäude das Pioneer West Museum untergebracht, wo man etwas über die Geschichte der Region lernen kann, von den Ureinwohnern der Prärie bis hin zu Alan Bean, gebürtig aus dem Wheeler County und Teilnehmer an der Apollo 12 Mission.

McLean, Texas

GPS-Koord.: 35.2314, -100.5971

» Devil's Rope Museum (100 Kingsley St)

Ehemals wurden hier Büstenhalter hergestellt, jetzt beherbergt das Gebäude zwei Museen, das Devil’s Rope Museum, was sich speziell dem Thema Stacheldraht widmet und dem Texas Route 66 Museum.
Den Eingang ziert ein Kunstwerk mit zwei großen Kugeln aus aufgerolltem Stacheldraht, 1992 gestiftet von Frank und Violet Smith, zwei begeisterten Stacheldrahtsammlern aus Keller, Texas.

Tucumcari, New Mexico

GPS-Koord.: 35.1751, -103.7230

Tucumcari Historical Museum (416 S Adams St)

Das Museum ist im Schulgebäude aus dem Jahre 1903 untergebracht und stellt eine Sammlung von einfach alten Sachen aus, wobei die ältesten Artefakte von weit vor Beginn unserer Zeitrechnung stammen, die „neueren“ aus der Zeit der Cowboys und Indianer.
GPS-Koord.: 35.1805, -103.7265

Rock Island Train Depot / Tucumcari Railroad Museum (313-399 N 2nd St)

Der wunderschöne Bahnhof wurde 2011 eine neue Funktion zuteil: Seitdem ist hier das Tucumcari Railway Museum beheimatet. Aber selbst, wer sich nicht für Eisenbahnen interessiert, kann sich immer noch an der schönen Fassade im spanischen Baustil erfreuen.

Santa Rosa, New Mexico

GPS-Koord.: 34.9463, -104.6545

» Route 66 Auto Museum (2866 Will Rogers Dr)

James "Bozo" Cordova war schon immer von Autos fasziniert. Als Kind sammelte er Modellautos und später eröffnete er an der Route 66 eine Autowerkstatt, Bozo’s Garage.
Seine Sammelleidenschaft setzte er mit den großen Straßenkreuzern fort und eröffnete mit seiner Frau Anna schließlich Bozo’s Auto Museum, wo es neben Autos auch alte Schilder zu bewundern gibt, z. B. den berühmten „Fat Man“, der einmal das Club Café zierte - noch handgemalt, wie es früher üblich war.

La Cienega, New Mexico

GPS-Koord.: 35.5741, -106.1122

» El Rancho de las Golondrinas (334 Los Pinos Rd)

Diese Ranch wurde 1710 von Miguel Vega y Coca gegründet und profierte unmittelbar von der örtlichen Cienega. Später wurde sie in ein „Living-Museum“ umgestaltet, wo Schauspieler das Leben zu Zeiten der spanischen Kolonisation des 18. Jahrhunderts aufleben lassen.

Flagstaff, Arizona

GPS-Koord.: 35.1974, -111.6492

Santa Fe Depot / Visitor Center (1 E Route 66)

Beschreibung folgt.
GPS-Koord.: 35.2235, -111.6556

» Pioneer Museum (2340 N Fort Valley Rd)

Beschreibung folgt.

Williams, Arizona

GPS-Koord.: 35.2510, -112.1871

Pete's Rt 66 Gas Station Museum (101 E Route 66)

Neill "Pete" und sein Kumpel Larry "the Train Guy", einem Lokomotivführer der Grand Canyon Railroad, eröffneten 2004 dieses kleine beschauliche Museum in einer ehemaligen Tankstelle.

Seligman, Arizona

GPS-Koord.: 35.3263, -112.8745

Return to the 50's Museum (123 E Route 66)

Als ich 2002 erstmalig Seligman besuchte, war ich von genau diesem Museum sehr begeistert. Es war nicht so kitschig wie der Rest der Stadt. Die alte Tankstelle (1985 geschlossen) erstrahlte in wunderschönsten Farben und die Oldtimer konnten sich echt sehen lassen.
Inzwischen ist es aber zu einem Mix aus Kitsch und schändlich vernachlässigten Karossen geworden.

Kingman, Arizona

GPS-Koord.: 35.1890, -114.0586

» Powerhouse Route 66 Museum (120 W Andy Devine Ave)

Beschreibung folgt

Needles, Kalifornien

GPS-Koord.: 34.8399, -114.6062

Needles Regional Museum (929 Front St)

In diesem Gebäude war einst ein Gemischtwarenladen, später J.C. Penny's untergebracht, bevor man das regionale Museum hier einquartierte.

Goffs, Kalifornien

GPS-Koord.: 34.9212, -115.0673

» Goffs School House / Mojave Desert Heritage & Cultural Association Museum

1914 wurde die Schule erbaut, in der bis 1937 unterrichtet wurde. Das Gebäude erinnert dabei eher an ein Missionsgebäude als an eine Schule.
Heute befindet sich hier das Mojave Desert Heritage & Cultural Association Museum, das rein durch Freiwillige aufgebaut wurde. Im Freigelände werden vornehmlich Bergbauausrüstung früherer Tage sowie Eisenbahn-Equipment ausgestellt, doch nach und nach wurde eine kleine Stadt errichtet, die Einblicke in das Leben in der Wüste gestattet.

Barstow, Kalifornien

GPS-Koord.: 34.9046, -117.0246

» Fred Harvey House / Casa Del Desierto (685 N First Ave)

Harvey Houses war eine Kette von Hotels und Restaurants, die direkt in Bahnhöfen integriert waren und normalerweise auf die Reisezüge ausgelegt waren. In letzterem Punkt unterschied sich dieses 1911 eröffnete Harvey House von den üblichen. Im großen Ballsaal wurden viele städtischen Events abgehalten.
In der Anfangszeit verlief sogar die Hauptstraße direkt vor dem Bahnhof entlang, doch wurde dies 1925 zugunsten der heutigen Lage geändert. Als sich bei der Santa Fe nach und nach Speisewagen durchsetzten, wurden vielerorts die luxuriösen Harvey Häuser geschlossen.
1980 entschied die Santa Fe Railroad, das Casa Del Desierto niederzureißen, wurde jedoch von lokalen Historikvereinen daran gehindert. Heute beherbergt das restaurierte Gebäude neben den Amtrak- und Greyhound-Stationen das Mother Road Route 66 Museum und das Western America Railroad Museum.

Victorville, Kalifornien

GPS-Koord.: 34.5372, -117.2942

» California Route 66 Museum (16825 D St)

In Victorville befindet sich das Museum, welches sich dem kalifornischen Teil der Route 66 annimmt. Es wurde 1995 gegründet und ist im ehemaligen Red Rooster Café unterbracht.