Eisenbahnen entlang der Route 66

Die Route 66 ist wohl eine der bekanntesten Landstraßen quer durch die USA. Doch bevor die Straßenkreuzer das Land eroberten, reiste man mit der Eisenbahn quer durchs Land. Anlaß genug, auch einen Blick neben die Route 66 zu werfen, zumal die Eisenbahngesellschaften oftmals die Gründer der Orte waren, durch die die Route 66 führte.

Joliet, Illinois

GPS-Koord.: 41.5244, -88.07954

» Union Station (50 E Jefferson St)

1912 erbaut, stammt dieser Bahnhof aus der Glanzzeit der Eisenbahn. Der große pompöse Ballraum kann heute für Privatveranstaltungen wie Hochzeiten oder Firmenjubiläen gemietet werden.

Heute steht der Bahnhof mit seinen über 15m hohen Wänden auf einer nationalen Denkmälerliste.

Gardner, Illinois

GPS-Koord.: 41.1882, -88.30484

Streetcar Diner

Beschreibung folgt.

Funks Grove, Illinois

GPS-Koord.: 40.3640, -89.1134

Shirley Station

Beschreibung folgt.

Pacific, Missouri

GPS-Koord.: 38.4819, -90.74118

» Route 66 Railfan Visitor Center & Museum (100 E St. Louis St)

Hierbei handelt es sich um eine Anlaufstelle für Eisenbahnfans der Region und denen auf der Durchreise auf der Route 66. Ausgestellt werden amerikanische Modellbahnen und Dioramen. Große Detailtreue ist dabei weniger zu erwarten, aber eine gute Gelegenheit, einfach mal eine kleine Modellbahn mit anderen Landschaften und Stadtmotiven zu sehen. Die ausgestellten Anlagen wurden von den "Route 66 Railroaders" in deren Freizeit erstellt, vornehmlich aus Spaß am Hobby.

Gegenüber dem Gebäude liegt die Pacific Station Plaza, einem kleinen grünen Platz mit Picknickmöglichkeiten, wohl ideal für Eisenbahnfotografen. Hier steht auch der letzte von der Burlington Northern Railroad gebaute Bremserwagen (Caboose) aus Stahl.

Webb City, Missouri

GPS-Koord.: 37.1400, -94.46298

Southwest Missouri Electric Railway / King Jack Park

1889 wurde die erste Pferdebahn nach Carterville eröffnet und 1893 elektrifiziert. In den nächsten Jahren wurde die Bahn bis Carthage im Osten und Galena im Westen verlängert. Sie war eine der ersten Überlandstraßenbahnen der USA.
1910 baute die Gesellschaft ein Clubhaus in Webb City, das die Angestellten zwischen ihren Diensten nutzen konnten. Das Haus verfügte über Betten, Duschen und einem Aufenthaltsbereich.
1939 hatte das Auto und der Bus die Straßen erobert und der Betrieb stellte seine elektrischen Bahnen ein.

Mehrmals im Sommer fährt jedoch noch ein restaurierter Wagen über die Museumsstrecke im King Jack Park. Das ehemalige Clubhaus fungiert heute als Hauptsitz des Geschichtsvereins der Stadt.

Galena, Kansas

GPS-Koord.: 37.0752, -94.64209

» Galena Mining and Historical Museum (319 W 7th St)

In einer Stadt, die so eng mit dem Bergbau verbunden war, darf natürlich auch ein entsprechendes Museum nicht fehlen.
Untergebracht ist das Museum in einem hübschen alten originalen Bahnhofsgebäude der Missouri-Kansas-Texas-Line, kurz MKT, das hierher versetzt wurde.

Baxter Springs, Kansas

GPS-Koord.: 37.0279, -94.73340

» Baxter Springs Heritage Center and Museum (740 E Ave)

Hier wird ein Nachbau von Fort Blair ausgestellt. Wer sich darüber hinaus intensiver mit der Zeit des Bürgerkrieges beschäftigen möchte, kann vom Chamber of Commerce Informationen zu einer Auto-Tour erhalten, wo 16 historische Punkte angesteuert werden.

Catoosa, Oklahoma

GPS-Koord.: 36.1867, -95.74701

Catoosa Historical Museum (207 S Cherokee St)

In einem Nachbau des alten Bahnhofs wird die Geschichte der Stadt und der Eisenbahn gezeigt. Ein alter Bremserwagen (Caboose) der Burlington Northern Railroad steht neben dem Gebäude.

Tulsa, Oklahoma

GPS-Koord.: 36.1084, -96.01631

Zug "Meteor" der Frisco Railway

Beschreibung folgt.

Sapulpa, Oklahoma

GPS-Koord.: 35.9991, -96.10425

Sapulpa Trolley & Rail Museum / Maggie M (701 E Dewey Ave)

Einst waren Sapulpa und Tulsa mit einer Straßenbahnlinie verbunden. Auf dieser Linie tat auch der hier als Denkmal aufgestellte Wagen seinen Dienst. Von 1919 bis 1933 pendelte er zwischen den beiden Städten und sorgte damit für Wohlstand.
Als die Bahn vom Automobil verdrängt wurde, fristete sie ihre Zeit als Schuppen auf einem Feld, bis sie 1997 von Shirley Brooks gestiftet wurde und von einer Armee von Freiwilligen wieder zu einem Schmuckstück aufgearbeitet wurde.
Früher lief die Bahn unter der Nummer 375, doch in Gedenken an Shirleys Mutter Margaret hört sie auf den Namen „Maggie M“.

Bristow, Oklahoma

GPS-Koord.: 35.8333, -96.38978

» Train Depot / Bristow Historical Museum

In der durch den Ölboom aufstrebenden Stadt wurde 1923 ein neuer Bahnhof errichtet, der heute neben dem Touristenzentrum das historische Museum der Stadt beherbergt, wo die Geschichte der Stadt, der Eisenbahn und der Indianer der Region aufgezeigt wird.

El Reno, Oklahoma

GPS-Koord.: 35.5318, -97.95467

Denkmal an die Rock Island Railroad

Von 1940 bis 1964 betrieb die Rock Island den Choctaw Rocket, einen Personenzug von Memphis über Little Rock und Oklahoma City nach Amarillo mit Halt in El Reno, außerdem eine Werkstatt für ihre Züge in El Reno.

Dieses Denkmal steht an der Choctaw Ave zw Wade St und Sunset Dr.
GPS-Koord.: 35.5305, -97.95845

» Hotel El Reno / Canadian County Historic Museum (300 S Grand Ave)

Beschreibung folgt.

Geary, Oklahoma

GPS-Koord.: 35.6312, -98.31692

Canadian Rivers Historical Museum (100 E. Main St)

Beschreibung folgt.

Tucumcari, New Mexico

GPS-Koord.: 35.1805, -103.7265

Rock Island Train Depot / Tucumcari Railroad Museum (313-399 N 2nd St)

Der wunderschöne Bahnhof wurde 2011 eine neue Funktion zuteil: Seitdem ist hier das Tucumcari Railway Museum beheimatet. Aber selbst, wer sich nicht für Eisenbahnen interessiert, kann sich immer noch an der schönen Fassade im spanischen Baustil erfreuen.

Flagstaff, Arizona

GPS-Koord.: 35.1967, -111.6471

Dampflok No. 25 der Southwest Lumber Mills

Beschreibung folgt.
GPS-Koord.: 35.1974, -111.6492

Santa Fe Depot / Visitor Center (1 E Route 66)

Beschreibung folgt.
GPS-Koord.: 35.2235, -111.6556

» Pioneer Museum (2340 N Fort Valley Rd)

Beschreibung folgt.

Williams, Arizona

GPS-Koord.: 35.2574, -112.1600

Eisenbahnbrücke der eh. Santa Fe Railway

1882 wurde Williams durch die Eisenbahn an die große weite Welt angeschlossen.
Williams liegt an der Hauptstrecke von Los Angeles über Barstow und Flagstaff Richtung Albuquerque und weiter in Richtung Osten, die viele Jahre lang auch das Rückgrat der Santa Fe Railway bildete.

Bis 1971 unterhielt die Santa Fe Railway auch Personenverkehr. Einen Werbespruch dazu kann man noch immer nach über 40 Jahren an der Eisenbahnbrücke am östlichen Ende von Williams lesen:
It’s Fun to ride Santa Fe.
GPS-Koord.: 35.2583, -112.1712

» The Canyon Motel & RV Park (1900 Rodeo Rd)

Mehr als ein Resort. Hier kann man nicht nur sein Wohnmobil parken oder in einem der 18 gemütlichen Motelzimmer im Blockhausstil aus den 1940er Jahren, der Glanzzeit der Route 66, übernachten, sondern sich etwas ganz Spezielles gönnen und in einem von 2 ausrangierten Bremserwagen (Caboose) der Atchinson, Topeka & Santa Fe Railway (ATSF), erbaut im Jahre 1929, oder in einem Pullman Schlafwagen aus dem Jahre 1950 schlafen.

Kingman, Arizona

GPS-Koord.: 35.1898, -114.0584

Locomotive Park

1927 erblickte die ausgestellte Dampflok in den Baldwin Werken das Licht der Welt. Bis 1953 legte sie etwa 2,5 Millionen Meilen zurück, vornehmlich vor Personenzügen auf der Hausstrecke der Santa Fe Railroad von Los Angeles über Kingman nach Chicago.
Schließlich war Lok Nummer 3759 die letzte Dampflok auf dieser Linie und wurde deshalb hier ausgestellt. 1987 wurde der Bremserwagen ergänzt.

Needles, Kalifornien

GPS-Koord.: 34.8406, -114.6059

» El Garces Harvey House (950 Front St)

Nachdem der ursprüngliche Holzbahnhof durch ein Feuer zerstört wurde, errichtete man 1908 das nach dem Missionär Vater Francisco Garces benannte Gebäude und eröffnete darin eins der berühmten Fred Harvey Restaurant und Hotels, die so manchen Bahnhof entlang der Santa Fe bereicherten, wobei das El Garces als das Juwel unter den Harvey Häusern galt.
Es wurden erlesene Speisen von besonders ausgesuchten Damen serviert, den sogenannten Harvey Girls, die im Obergeschoss wohnten. Man erzählt, dass junge Männer extra auf Bahnwaggons kletterten, um den Damen beim Sonnenbaden nachzustehen.
Da auf den Bahnbetrieb ausgelegt, war die schönere Seite des Gebäudes stets den Gleisen zugewandt.
In den 1940er Jahren ließ die Nachfrage im Personenzugverkehr deutlich nach und das Harvey House wurde 1949 geschlossen. Seit 1999 ist es im Besitz der Stadt Needles und es werden an ausgesuchten Tagen im Sommer Führungen angeboten.

Barstow, Kalifornien

GPS-Koord.: 34.8913, -116.9990

» Barstow Station (1611 E Main St)

Eine kleine Erwähnung wert ist der örtliche McDonald's, der aus 3 nebeneinander gestellten Waggons besteht, als Hommage an die Stadtgeschichte, die in enger Verbindung zur Eisenbahn steht.
Auch die daran angeschlossenen Geschäfte hat man durch angebaute alte Eisenbahnwaggons erweitert.
GPS-Koord.: 34.9046, -117.0246

» Fred Harvey House / Casa Del Desierto (685 N First Ave)

Harvey Houses war eine Kette von Hotels und Restaurants, die direkt in Bahnhöfen integriert waren und normalerweise auf die Reisezüge ausgelegt waren. In letzterem Punkt unterschied sich dieses 1911 eröffnete Harvey House von den üblichen. Im großen Ballsaal wurden viele städtischen Events abgehalten.
In der Anfangszeit verlief sogar die Hauptstraße direkt vor dem Bahnhof entlang, doch wurde dies 1925 zugunsten der heutigen Lage geändert. Als sich bei der Santa Fe nach und nach Speisewagen durchsetzten, wurden vielerorts die luxuriösen Harvey Häuser geschlossen.
1980 entschied die Santa Fe Railroad, das Casa Del Desierto niederzureißen, wurde jedoch von lokalen Historikvereinen daran gehindert. Heute beherbergt das restaurierte Gebäude neben den Amtrak- und Greyhound-Stationen das Mother Road Route 66 Museum und das Western America Railroad Museum.

Cajon Summit, Kalifornien

GPS-Koord.: 34.2659, -117.4637

Blue Cut Rest Area

Südlich des Abzweigs zur Swarthout Canyon Road findet man leicht eine kleine Steinmauer, die den Weg vom Cajon Creek trennt. Hier war einst ein beliebter Rastpunkt, an den heute eine Gedenktafel erinnert.
Auch Eisenbahnenthusiasten dürfte der Ort gefallen, führen doch die stark frequentierten Hauptstrecken der Union Pacific und der BNSF in nächster Nähe vorbei und erlauben somit zahlreiche Fotogelegenheiten.