Link zur Druckversion

Quapaw, Oklahoma

1891 zogen einzelne Farmer von Kansas aus südwärts und gründete die kleine Ortschaft, benannt nach dem Stamm der Quapaws. Seitdem findet hier alljährlich am 4. Juli das älteste Pow Wow der USA statt, einem Indianerfest, wo ausdrücklich auch „Bleichgesichter“ eingeladen sind.
Die Gemeinde lebt größtenteils von der Landwirtschaft bis auf einem kurzen Abschnitt zwischen 1897 und den 1920er Jahren, wo der Bergbau florierte und Zink und Blei gefördert wurde.
Die Geschichte wird auf einigen Wandzeichnungen aufgezeigt.

Stadtplan Quapaw, Oklahoma
» Link zu den Google-Maps
a
b
630,9

1 Spook Light

Immer wieder kann in der Gegend nachts ein seltsames Lichtphänomen beobachtet werden, was den Menschen seit Jahrhunderten Rätsel aufgibt. Bisher konnte keine Theorie zweifelsfrei bewiesen werden.
Autoscheinwerfer und Reklametafeln scheiden als Erklärung aus, da das seltsame Licht schon gesichtet wurde, ehe es hier überhaupt Straßen gegeben hatte. Als plausibelste Erklärung gilt, dass es sich um elektrische Entladungen handelt, hervorgerufen durch tektonische Bewegungen tief im Erdreich. Natürlich kursieren auch diverse Legenden von Verstorbenen, die mit ihrer Laterne nachts den Weg nach irgendetwas absuchen.

Am besten soll man das geheimnisvolle Licht ab 22 Uhr bis nach Mitternacht sehen können, auf der als „Devil’s Promenade“ bekannten 50 Rd.

Reisende Richtung Westen biegen links ab auf die 50 Rd, folgen der Rechtskurve auf die 630 Rd, biegen vor der nächsten 90° Rechtskurve zweimal links ab.

Legende:

Alle Entfernungsangaben in Meilen. Bedeutung der Farbstreifen an den Seiten:

Verlauf fern der Interstate
stellenweise unbefestigt
Frontage Road neben Interstate
Interstate
uninteressanter Abschnitt

diese Seite drucken?

Hier geht es zur » druckerfreundlichen Version dieser Seite.
Du möchtest gerne mehrere Orte ausdrucken? Dann mach dir die Sache einfach und wähle im » Download-Bereich die Strecke aus, die dich interessiert und drucke gleich alles auf einmal.

Hinweis:

Alle hier angegebenen Daten wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch kann bei der Fülle der Daten sowie der sich ständig ändernden örtlichen Gegebenheiten (z.B. Straßenumbauten) ein Fehler nie ganz ausgeschlossen werden. Auch kann Routenplanersoftware in unterschiedlichen Versionen mit den von mir gesezten Wegpunkten ein abweichendes Ergebnis liefern.
Daher geschieht das Nachfahren dieser Route grundsätzlich auf eigene Gefahr. Bei schlechten Wetterverhältnissen (Regen, Schnee, u.Ä.) ist vom Befahren der unbefestigten Abschnitte abzuraten. Bitte respektiert Privatbesitz und betretet es nicht ohne Erlaubnis.
Für Hinweise auf Fehler, Ungenauigkeiten oder missverständlichen Angaben bin ich wirklich jederzeit dankbar!
» zum Kontaktformular

Fotos