Link zur Druckversion

Davenport, Oklahoma

Als 1891 eine zweite Welle Siedler in den Westen aufbrachen, wurde auch Davenport gegründet. Obwohl 1924 in der Nähe Öl gefunden wurde, blieb der Ort klein und beschaulich und hat bis heute seinen alten Charme beibehalten.

Stadtplan Davenport, Oklahoma
» Link zu den Google-Maps
a
GPS-Koord.: 35.7120, -96.76535

4 Magnolia Gas Station

Natürlich haben die meisten Route 66 Reisenden nur Augen für die schön dekorierte alte Texaco-Tankstelle und übersehen dabei dieses Gebäude nördlich der Ecke 8th St, was nach heutigem Verständnis nicht dem Bild einer Tankstelle entspricht, aber 1929 eine Magnolia beherbergte.
Es handelt sich dabei um eine der wenigen verbliebenen aus Holz gefertigten Station im Landhaus-Stil („Cottage Style“), um sich besser in ein Stadtbild zu integrieren.

Reisende Richtung Westen finden sie auf der rechten Seite.
b
799,9
GPS-Koord.: 35.7103, -96.76555

1 Early Bird Café / alte Texaco Tankstelle (901 N Broadway)

Mitten im Keil der Y-förmigen Kreuzung, wo sich die Route 66 vom Broadway und damit von der Hauptstraße durch Davenports Altstadt trennt, liegt die 1933 erbaute ehemalige Texaco-Tankstelle.
Schon lange wird hier kein Benzin mehr verkauft, dafür hat das Early Bird Café hier Einzug erhalten. Der Eingangsbereich ist mit Dutzenden alten Kennzeichen aus Kansas, Oklahoma und Texas dekoriert. Die ältesten sind noch aus den 1920er Jahren.

Reisende Richtung Westen finden es auf der linken Seite der Route 66 bzw. rechten Seite des Broadway.
GPS-Koord.: 35.7064, -96.76520

2 gepflasterte Hauptstraße durch Davenport

Für die USA recht ungewöhnlich ist die gepflasterte Hauptstraße quer durch den Ort: Auf dem Broadway sind noch immer die Steine einer hiesigen Fabrik verbaut, die 1930 ihre Produktion einstellte. Der Zustand der Straße muss demnach also noch älter sein.

Reisende Richtung Westen folgen einfach nicht der Rechtskurve, sondern fahren geradeaus weiter auf den Broadway.
GPS-Koord.: 35.7052, -96.76543

3 Wandzeichnungen (Murals)

In Davenports Altstadt befinden sich zwei große Wandzeichnungen, die insgesamt 9 verschiedene Motive der örtlichen Geschichte zeigen. Hiesige Künstler zeichneten die Bilder nach alten Fotos nach.

Das Motiv des 1891er Landrush ist dabei mit knapp 10 Metern Höhe das größte entlang der gesamten Route 66. Andere Motive zeigen Nettie Davenport, dem ersten Postmeister und Namensgeber der Stadt, das erste Postamt in einer Holzhütte, Szenen des Ölrauschs und der ersten Geschäftsgebäuden der Stadt.

Reisende Richtung Westen folgen einfach nicht der Rechtskurve, sondern fahren geradeaus weiter auf den Broadway. Die beiden Murals befinden sich zwischen Main St und 2nd St.

Legende:

Alle Entfernungsangaben in Meilen. Bedeutung der Farbstreifen an den Seiten:

Verlauf fern der Interstate
stellenweise unbefestigt
Frontage Road neben Interstate
Interstate
uninteressanter Abschnitt

diese Seite drucken?

Hier geht es zur » druckerfreundlichen Version dieser Seite.
Du möchtest gerne mehrere Orte ausdrucken? Dann mach dir die Sache einfach und wähle im » Download-Bereich die Strecke aus, die dich interessiert und drucke gleich alles auf einmal.

Hinweis:

Alle hier angegebenen Daten wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch kann bei der Fülle der Daten sowie der sich ständig ändernden örtlichen Gegebenheiten (z.B. Straßenumbauten) ein Fehler nie ganz ausgeschlossen werden. Auch kann Routenplanersoftware in unterschiedlichen Versionen mit den von mir gesezten Wegpunkten ein abweichendes Ergebnis liefern.
Daher geschieht das Nachfahren dieser Route grundsätzlich auf eigene Gefahr. Bei schlechten Wetterverhältnissen (Regen, Schnee, u.Ä.) ist vom Befahren der unbefestigten Abschnitte abzuraten. Bitte respektiert Privatbesitz und betretet es nicht ohne Erlaubnis.
Für Hinweise auf Fehler, Ungenauigkeiten oder missverständlichen Angaben bin ich wirklich jederzeit dankbar!
» zum Kontaktformular