Link zur Druckversion

Tucumcari, New Mexico

1901 wurde hier von der Rock Island Railroad ein Camp für den Bautrupp errichtet, was nach zahlreichen Schießereien allgemein als "Six Shooter Siding" bekannt war. Mehrere Siedlungen zogen näher an die neue Eisenbahn und vergrößerten das Camp, das offiziell zuerst "Douglas", ab 1908 dann Tucumcari genannt wurde nach dem gleichnamigen Berg.
Legenden zufolge rührt der Name von der unerfüllten Liebe zwischen Tocom und der Häuptlingstochter Kari, die ihren Angebeteten bei einem Duell um die Stammesführung verloren haben soll und sich danach selbst das Leben nahm.
Der verzweifelte Ausruf des Häuptlings "Tocom, Kari" hallte von den Bergen wider, die nun als Symbol unerfüllter Liebe stehen.
Andere Quellen sehen im Namen eine Abwandlung des Wortes "Aussicht" aus der Sprache des Comanche Stammes.