Link zur Druckversion

Cuervo, New Mexico

Cuervo ist das spanische Wort für Krähe, einem Vogel, der in dieser Gegend reichlich vorkommt.
Die mit Ankunft der Eisenbahn gegründete Siedlung blühte nur kurz auf und erlebte wie manch andere Stadt den endgültige Niedergang mit dem Bau der Interstate, die Cuervo wie ein Dolch durchstieß und die Stadt in zwei Teile teilte. Die Nähe zu den Durchreisenden nützt nur wenig, wenn diese in der immer hektisch werdenden Zeit nicht von der Interstate abfahren.


» Link zu den Google-Maps
a
GPS-Koord.: 35.0321, -104.4091

1 Old Gas Station

Die Tankstelle in der Nordhälfte der Stadt, wo auch die Route 66 verlief, hat eine „falsche Fassade“, um zu kaschieren, dass der Verkaufsraum eigentlich in einem ausgedienten Eisenbahngüterwagen der Santa Fe Railroad untergebracht ist.

Reisende Richtung Westen finden sie auf der rechten Seite.
b
1293,1

2 Frontier Museum

Zwischen Cuervo und Santa Rosa lag auf der Südseite der heutigen Interstate nahe Exit 284 das Frontier Museum, eigentlich mehr ein kleiner Abenteuerspielplatz als ein Museum war es eine frühe „Touristenfalle“ an der Route 66, wo man in den 1950er Jahren in touristischem Gewand die Wild West Zeiten aufleben lassen wollte, mit Pferdereiten, Saloon-Atmosphäre und alles, was dazu gehört.
Heute zeugen nur noch Ruinen von der glorreichen Zeit.

Legende:

Alle Entfernungsangaben in Meilen. Bedeutung der Farbstreifen an den Seiten:

Verlauf fern der Interstate
stellenweise unbefestigt
Frontage Road neben Interstate
Interstate
uninteressanter Abschnitt

diese Seite drucken?

Hier geht es zur » druckerfreundlichen Version dieser Seite.
Du möchtest gerne mehrere Orte ausdrucken? Dann mach dir die Sache einfach und wähle im » Download-Bereich die Strecke aus, die dich interessiert und drucke gleich alles auf einmal.

Hinweis:

Alle hier angegebenen Daten wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch kann bei der Fülle der Daten sowie der sich ständig ändernden örtlichen Gegebenheiten (z.B. Straßenumbauten) ein Fehler nie ganz ausgeschlossen werden. Auch kann Routenplanersoftware in unterschiedlichen Versionen mit den von mir gesezten Wegpunkten ein abweichendes Ergebnis liefern.
Daher geschieht das Nachfahren dieser Route grundsätzlich auf eigene Gefahr. Bei schlechten Wetterverhältnissen (Regen, Schnee, u.Ä.) ist vom Befahren der unbefestigten Abschnitte abzuraten. Bitte respektiert Privatbesitz und betretet es nicht ohne Erlaubnis.
Für Hinweise auf Fehler, Ungenauigkeiten oder missverständlichen Angaben bin ich wirklich jederzeit dankbar!
» zum Kontaktformular