Link zur Druckversion

Bosque Farms, New Mexico

Bereits 1716 ließen sich spanische Einwanderer hier am Rio Grande nieder und nannten die Gegend "Bosque del Pino" (Fichtenwald). Zwischenzeitlich ging das Land durch vielerlei Hände, bis es nach der großen Depression in "Bosque Farms" umbenannt und fortan hauptsächlich zur Viehwirtschaft genutzt wurde, da traditionelle Landwirtschaft durch den schlechten Boden ausschied.