Link zur Druckversion

Paris Springs Junction, Missouri

Die ersten Siedler kamen um 1855 und nannten ihren Ort Chalybeate Springs. Der Name wurde bald in Johnson Mills geändert, als man am Clover Creek zuerst eine Wassermühle zum Mahlen von Mehl baute und danach noch eine Sägemühle baute, von der eine Stuhlfabrik profitierte.

1872 ändert sich der Name erneut, als Eli Paris ein Hotel eröffnete, um die vielen Pilger zu beherbergen, die dank der heilbringenden Quellen in die Stadt strömten.

Die 1926 eingeführte Route 66 verfehlte den Ort um etwa eine halbe Meile, weswegen man das Ortszentrum einfach näher an die Route 66 legte und sich fortan Paris Springs Junction nannte. Der Name existiert bis heute, auch wenn die meisten Landkarten weiterhin schlicht von Paris Springs sprechen.

Vom einstigen Paris Springs eine halbe Meile von der Route 66 entfernt steht heute nur noch die Kirche.


» Link zu den Google-Maps
a
553,8
GPS-Koord.: 37.1944, -93.67931

1 » Gary's Gay Parita

Das erste Gebäude, was die Lage an der neu eingeführten Route 66 ausnutzte, war eine Werkstatt, die 1926 von Gay und Fred Mason eröffnet wurde. 4 Jahre später wurden eine Tankstelle und ein kleiner Übernachtungsbetrieb eingerichtet, den sie Gay Parita nannten.
Das Geschäft an einer der verkehrsreichsten Straßen in Amerika lief gut, bis 1953 zuerst Gay verstarb und 1955 dann auch noch die Sinclair Tankstelle abbrannte. Daraufhin setzte sich Fred zur Ruhe.
Gary und Lena Turner kauften Jahrzehnte später das Grundstück und bauten 2006 die Tankstelle als Museumsstück wieder auf. Wenn auch nicht originalgetreu, so ist es dennoch eine stolze Leistung, denn die Turners verkaufen hier nichts - kein Benzin, keine Erfrischungen, kein Kitsch. Nur Erinnerungen - und die sind gratis.

Reisende Richtung Westen finden sie auf der rechten Seite.
GPS-Koord.: 37.1940, -93.67946

2 Paris Springs Junction Store

Ein weiteres Gebäude aus der Gründungszeit des verlegten Ortes ist der Paris Junction Store. Auch hier befand sich einst eine Tankstelle, die neben Sprit auch Erfrischungen anbot.
Heute ist das schmucken Gebäude eine Privatwohnung.

Zu finden direkt gegenüber von Gary's Gay Parita.
b
554,8
GPS-Koord.: 37.1924, -93.68801

3 Turnback Creek Bridge

Die drei-teilige Brücke über den Turnback Creek wurde 1923 erbaut und ist noch immer befahrbar.
GPS-Koord.: 37.1892, -93.68537

4 » Britain Mill at Turnback Creek

Die erste Wassermühle wurde 1840 angelegt, jedoch war sie der steigenden Nachfrage schon sehr bald nicht mehr gewachsen. 1857 wurde daher eine größere Mühle errichtet, die zudem das Wasser nicht mehr unten abnahm, sondern wo das Wasser des Turnback Creek über das Mühlrad geleitet wurde. Die Mühle blieb bis 1945 in Betrieb, wo der Staudamm zerstört wurde, der die Mühle mit der nötigen Wasserkraft versorgte. Da inzwischen die Notwendigkeit einer Wassermühle nicht mehr gegeben war, wurde der Damm nicht wieder aufgebaut und die Mühle stillgelegt.

Reisende Richtung Westen biegen links ab auf die SR-96, überqueren den Turnback Creek erneut, dahinter die nächste Stichstraße rechts ab auf die Lawrence 1207. Die Mühle befindet sich auf der rechten Seite vor der Brücke.

Legende:

Alle Entfernungsangaben in Meilen. Bedeutung der Farbstreifen an den Seiten:

Verlauf fern der Interstate
stellenweise unbefestigt
Frontage Road neben Interstate
Interstate
uninteressanter Abschnitt

diese Seite drucken?

Hier geht es zur » druckerfreundlichen Version dieser Seite.
Du möchtest gerne mehrere Orte ausdrucken? Dann mach dir die Sache einfach und wähle im » Download-Bereich die Strecke aus, die dich interessiert und drucke gleich alles auf einmal.

Hinweis:

Alle hier angegebenen Daten wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch kann bei der Fülle der Daten sowie der sich ständig ändernden örtlichen Gegebenheiten (z.B. Straßenumbauten) ein Fehler nie ganz ausgeschlossen werden. Auch kann Routenplanersoftware in unterschiedlichen Versionen mit den von mir gesezten Wegpunkten ein abweichendes Ergebnis liefern.
Daher geschieht das Nachfahren dieser Route grundsätzlich auf eigene Gefahr. Bei schlechten Wetterverhältnissen (Regen, Schnee, u.Ä.) ist vom Befahren der unbefestigten Abschnitte abzuraten. Bitte respektiert Privatbesitz und betretet es nicht ohne Erlaubnis.
Für Hinweise auf Fehler, Ungenauigkeiten oder missverstšndlichen Angaben bin ich wirklich jederzeit dankbar!
» zum Kontaktformular