Link zur Druckversion

Carthage, Missouri

1808 kaufte Missouri den Indianern das Land für das neu zu errichtende Jasper County für 2700$ ab und siedelte in Gebiete weiter westlich um. 1842 wurde Carthage als Hauptstadt von Jasper County gegründet. Man baute zuerst das Verwaltungsgebäude am zentralen Platz und die Stadt entwickelte sich ringsherum.

Um den Aufbau des County voran zu treiben, war jeder männlicher Einwohner dazu verpflichtet, mind. 2 Tage im Jahr beim Aufbau der Straßen zu helfen oder 50 Cent Strafe zu bezahlen.

Nach dem Bürgerkrieg verhalf der Abbau von Blei und Zink der Stadt zum Wohlstand. Bekannt wurde Carthage für seinen grauen Marmor, den man u.A. im Capitol von Missouri, dem Capitol in Washington DC und dem Weißen Haus verbaute.

Stadtplan Carthage, Missouri
» Link zu den Google-Maps
a
589,2
b
589,7
c
589,8
GPS-Koord.: 37.1766, -94.31035

1 Court House (302 S Main St)

1855 begann der Kansas-Missouri-Border-War, einem Vorgänger des Bürgerkriegs, der die Stadt in Schutt und Asche legte.
1894 wurde der Grundstein für das noch heute stehende Jasper County Courthouse gelegt, welches ein Jahr später fertig gestellt wurde.
Nach dem Bürgerkrieg, zu Zeiten des Wilden Westens, wurden am Court House häufig Verbrecher gehängt, was stets von vielen Schaulustigen begleitet wurde. Makaber, aber wahr, es war eine Art Volksfeststimmung. Es wurden sogar bei solchen Ereignissen Jahrmarktbuden aufgestellt.

Reisende Richtung Westen biegen links ab auf die Grant St und finden das Court House nach 2 Blocks auf der rechten Seite.
d
590,3

GPS-Koord.: 37.1782, -94.31418

2 Boots Court Motel (107 S Garrison Ave)

1939 erbaute Arthur Boots dieses für seine Zeit absolut futuristische Motel im Stromliniendesign. Man warb damit, dass jeder Raum über ein Telefon, Fußbodenheizung und Klimaanlage verfügte. Zur damaligen Zeit absolut nicht selbstverständlich. Clark Gable höchstpersönlich hat einmal Zimmer Nummer 6 bewohnt.
Das Motel steht heute immer noch, hat allerdings von seiner einstigen Sonderbarkeit einiges verloren. Die windschnittigen runden Dachformen sind einem "normalen" Satteldach gewichen.

Reisende Richtung Westen finden es auf der rechten Seite.
GPS-Koord.: 37.1779, -94.31374

3 Boots Drive-In (120 S Garrison Ave)

Gegenüber dem Boots Court Motel konnte man zu beliebiger Zeit seinen Hunger im Boots Drive-In stillen. Die Werbung versprach, man könne rund um die Uhr frühstücken. Das 1946 errichtete Gebäude war von Arthur Boots in ähnlichem futuristischen Design wie das Motel gehalten worden.
Als die Interstate den Durchgangsverkehr aus dem Ort herausnahm, sah man sich gezwungen, wegen der sinkenden Besucherzahlen 1971 zu schließen.
Das Gebäude steht glücklicherweise noch. Heute ist in dem Gebäude eine Bank untergebracht.

Reisende Richtung Westen finden es auf der linken Seite.
e
590,4
f
590,7
g
591,5
h
592,0
GPS-Koord.: 37.1739, -94.36891

4 66 Drive-In Theatre (17231 Old 66 Blvd)

Carthage ist eine weitere stolze Stadt, die sich ein Autokino bewahren konnten. Dank Mark und Dixie Goodman, die dieses Kino aufkauften und wieder herrichten, ist es auch zukünftig möglich, kuschelnd im Auto zu sitzen, während der neueste Filmstreifen über die Leinwand flackert.

Reisende Richtung Westen finden es auf der rechten Seite.

Legende:

Alle Entfernungsangaben in Meilen. Bedeutung der Farbstreifen an den Seiten:

Verlauf fern der Interstate
stellenweise unbefestigt
Frontage Road neben Interstate
Interstate
uninteressanter Abschnitt

diese Seite drucken?

Hier geht es zur » druckerfreundlichen Version dieser Seite.
Du möchtest gerne mehrere Orte ausdrucken? Dann mach dir die Sache einfach und wähle im » Download-Bereich die Strecke aus, die dich interessiert und drucke gleich alles auf einmal.

Hinweis:

Alle hier angegebenen Daten wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch kann bei der Fülle der Daten sowie der sich ständig ändernden örtlichen Gegebenheiten (z.B. Straßenumbauten) ein Fehler nie ganz ausgeschlossen werden. Auch kann Routenplanersoftware in unterschiedlichen Versionen mit den von mir gesezten Wegpunkten ein abweichendes Ergebnis liefern.
Daher geschieht das Nachfahren dieser Route grundsätzlich auf eigene Gefahr. Bei schlechten Wetterverhältnissen (Regen, Schnee, u.Ä.) ist vom Befahren der unbefestigten Abschnitte abzuraten. Bitte respektiert Privatbesitz und betretet es nicht ohne Erlaubnis.
Für Hinweise auf Fehler, Ungenauigkeiten oder missverstšndlichen Angaben bin ich wirklich jederzeit dankbar!
» zum Kontaktformular