Link zur Druckversion

Cajon Summit, Kalifornien

Die San Gabriel Mountains zur einen und die San Bernardino Mountains zur anderen Seite ließen kaum Platz für eine sinnvolle Alternativen, so dass praktisch jeder namhafte Weg zum Pazifik mit leichten Variationen über den 1151m hohen Cajon Pass führt: Mojave Trail, Mormon Trail (nach Salt Lake City), Old Spanish Trail (nach Santa Fe), ab 1861 eine gebührenpflichtige Straße, die San Bernardino mit den aufstrebenden Goldgräberorten in der Mojave-Wüste verband sowie der National Trails Highway, der ab 1916 asphaltiert wurde und in diesem Bereich später zur Route 66 wurde.
Die Straße wurde über die Jahrzehnte stetig ausgebaut, neu trassiert und verbreitert, bis sie 1969 schließlich durch die Interstate I-15 ersetzt wurde.

Die California Southern Railroad schuf in den 1880er Jahren die erste Bahnverbindung über den Pass, um damit die Bergbauorte um Barstow mit der Küste zu verbinden. 1913 wurde die Strecke zweigleisig ausgebaut und mit mehr Kunstbauten ein sanfteres Gefälle erreicht.
1967 bahnte sich auch die Southern Pacific Railroad (später Union Pacific) einen Weg über den Pass. Doch selbst 3 Gleise sollten nicht das Ende sein des Ausbaus sein und so legte die BNSF im Jahre 2008 nach und baute ein weiteres Gleis, um die Kapazität der wichtigen Verbindung zu erhöhen, über die auch Amtraks Southwest Chief von Los Angeles nach Chicago unterwegs ist.


» Link zu den Google-Maps
a