Link zur Druckversion

Williams, Arizona

Williams ging in die Geschichte ein als letzter Ort, dessen Teilstück der Route 66 durch eine Interstate ersetzt wurde. 1984 wurde das letzte Teilstück der I-40 eröffnet und ein Jahr später offiziell die komplette US-Route 66 landesweit abgeschafft.

Stadtplan Williams, Arizona



Stadtplan Williams, Arizona
» Link zu den Google-Maps
a
1883,8
b
1884,5
c
1884,7
d
e
1886,4
GPS-Koord.: 36.0997, -112.1096

11 Abstecher: Grand Canyon National Park

Die Entstehung begann vor etwa 17 Mio. Jahren, als das Colorado Plateau anfing, sich mit einer leichten Neigung anzuheben. Der Colorado River grub sich im Laufe der Zeit immer tiefer in das Gestein ein und bildete diese 450km lange, 6-30km breite Schlucht.
Der touristisch gut erschlossene Südrand mit seinen zahlreichen Aussichtspunkten liegt auf durchschnittlich 2100m Höhe, der Nordrand auf 2500m und der Colorado River etwa auf 750m.

Reisende Richtung Westen zweigen rechts ab auf die SR-64 und folgen dieser etwa 55 Meilen Richtung Norden.
f
1886,6
g
1887,0
GPS-Koord.: 35.2574, -112.1600

10 Eisenbahnbrücke der eh. Santa Fe Railway

1882 wurde Williams durch die Eisenbahn an die große weite Welt angeschlossen.
Williams liegt an der Hauptstrecke von Los Angeles über Barstow und Flagstaff Richtung Albuquerque und weiter in Richtung Osten, die viele Jahre lang auch das Rückgrat der Santa Fe Railway bildete.

Bis 1971 unterhielt die Santa Fe Railway auch Personenverkehr. Einen Werbespruch dazu kann man noch immer nach über 40 Jahren an der Eisenbahnbrücke am östlichen Ende von Williams lesen:
It’s Fun to ride Santa Fe.
GPS-Koord.: 35.2583, -112.1712

8 » The Canyon Motel & RV Park (1900 Rodeo Rd)

Mehr als ein Resort. Hier kann man nicht nur sein Wohnmobil parken oder in einem der 18 gemütlichen Motelzimmer im Blockhausstil aus den 1940er Jahren, der Glanzzeit der Route 66, übernachten, sondern sich etwas ganz Spezielles gönnen und in einem von 2 ausrangierten Bremserwagen (Caboose) der Atchinson, Topeka & Santa Fe Railway (ATSF), erbaut im Jahre 1929, oder in einem Pullman Schlafwagen aus dem Jahre 1950 schlafen.

Reisende Richtung Westen biegen die nächste Möglichkeit rechts ab und finden das Motel auf der rechten Seite
h
1888,0
GPS-Koord.: 35.2523, -112.1834

7 Goldie's Route 66 Diner (425 E Route 66)

Ein wunderschöner Diner im für die Route 66 und deren Mythos typischen Googie-Architekturstil.
Leider konnte ich zur Geschichte des Diners keine brauchbaren Informationen finden. Wer etwas weiß, darf sich gerne bei mir melden.

Reisende Richtung Westen finden es nach der Pine St auf der linken Seite.
GPS-Koord.: 35.2522, -112.1837

6 Twisters 50's Soda Fountain (417 E Route 66)

Die Bar ist sowohl im Sommer als auch im Winter geöffnet. Neben allen möglichen Snacks, Sandwiches und Burgers werden vor allem diverse Shakes und Eiscreme zu passender Musik der 1940er und 50er Jahre serviert.
Der rosa farbene Oldtimer vor der Tür ist ebenfalls ein netter Hingucker wie auch die gesamte kitschig nostalgisch wirkende Inneneinrichtung der Bar.

Reisende Richtung Westen biegen links ab in die Lewis St und finden es dann vor der nächsten Ecke auf der linken Seite.
GPS-Koord.: 35.2520, -112.1844

5 » Wild West Junction (321 E Route 66)

Ein sogenanntes „living history“ Erlebnis: Wild West Junction erweckt die Geschichte zum Leben. Natürlich touristisch geprägt, kann man sich jedoch ansatzweise in die Zeit des Wilden Westens zurückversetzen lassen im Iron Horse Saloon, bei einem Steak im Branding Iron Restaurant oder in einem der individuell eingerichteten Zimmer des Drover’s Inn B&B.
Zu bestimmten Zeiten werden auch Wild West Shows inszeniert.

Reisende Richtung Westen finden es nach der Lewis St auf der linken Seite.
GPS-Koord.: 35.2519, -112.1849

4 » Rod's Steakhouse (301 E Route 66)

Rodney Graves zog 1938 mit seiner Frau Helen nach Williams, da beide von der Natur in der Umgebung fasziniert waren. Zuerst eröffnet Rod eine Taverne, verkaufte diese aber 1946 und eröffnete stattdessen Rod’s Steak House, eins der ersten Steak-Häuser in Williams.

Heute wird das Restaurant von Stella und Lawrence Sanchez geleitet. Letzterer wohnte sein Leben lang in Williams und arbeitete noch unter Rodney Graves als Tellerwäscher, später Manager und Chefkoch, bis die Sanchez das Restaurant 1985 schließlich erwarben.

Reisende Richtung Westen finden es nach der Lewis St auf der linken Seite.
GPS-Koord.: 35.2513, -112.1852

3 Grand Motel (234 E Route 66)

Sehen und gesehen werden: Dieses Motel versucht es mit einem Schild in Form einer großen Krone sowie Hot Rods, die vor der Rezeption geparkt sind, als Blickfang.

Reisende Richtung Westen biegen links ab in die Taber St und gleich die nächste wieder links auf die E Rt 66. Das Motel befindet sich auf der rechten Seite.
GPS-Koord.: 35.2510, -112.1871

2 Pete's Rt 66 Gas Station Museum (101 E Route 66)

Neill "Pete" und sein Kumpel Larry "the Train Guy", einem Lokomotivführer der Grand Canyon Railroad, eröffneten 2004 dieses kleine beschauliche Museum in einer ehemaligen Tankstelle.

Reisende Richtung Westen biegen links ab in die 1st St und finden das Museum an vor nächsten Ecke auf der linken Seite.
GPS-Koord.: 35.2509, -112.1882

12 » Red Garter B&B Inn (137 Railroad Ave)

Das Red Garter (zu Deutsch: rotes Strumpfband) ist ein ehemaliges Bordell aus dem Jahre 1897, was nun in ein schickes Bed & Breakfast umgewandelt wurde.
Noch immer finden sich antike Möbelstücke aus der Zeit des wilden Westens im Gebäude, was eine Übernachtung auch für die interessant machen sollte, die nicht nur schon immer mal behaupten wollten, in einem Bordell geschlafen zu haben.

Reisende Richtung Westen finden es auf der linken Seite hinter der 1st St
GPS-Koord.: 35.2513, -112.1907

9 » Grand Canyon Railway (233 N Grand Canyon Blvd)

Die 64 Meilen (103km) lange Stichstrecke von Williams zum Grand Canyon wurde von der Santa Fe Railroad am 17.9.1901 eröffnet und 1905 durch das El Tovar Hotel direkt am Rand des Grand Canyon ergänzt. Die aufkommende Konkurrenz durch das Automobil zwang die Gesellschaft, den touristischen Verkehr 1968 einzustellen.

1988 wurde die Strecke von Max & Thelma Biegert übernommen und 1989 in Gedenken an die Ersteröffnung erneut am 17.9. erfolgreich in Dienst gestellt. Auf der Rückfahrt vom Grand Canyon wird zur Belustigung der Touristen ein kleiner Zugüberfall inszeniert.
Leider werden seit 2008 nur noch selten Dampfloks eingesetzt und die Züge regelmäßig mit Dieselloks betrieben.

Reisende Richtung Westen biegen rechts ab auf den Grand Canyon Blvd und finden dann den Bahnhof auf der rechten Seite.
GPS-Koord.: 35.2500, -112.1891

1 » Cruiser's Café 66 (233 W Railroad Ave)

Das Cruiser’s Café 66 fällt vor allem durch den Hot Rod auf dem Dach auf.
Untergebracht ist dieses Steakhouse in einer alten Tankstelle aus den 1930er Jahren, der C. Bene Gas Station.
Natürlich dürfen auch die zahlreichen Route 66 Memorabilien sowie stimmungsvoll passende Musik nicht fehlen.

Reisende Richtung Westen biegen links ab in die 3rd St und finden das Café dann an der nächsten Ecke auf der linken Seite.
i
1889,2
j
1889,3

Legende:

Alle Entfernungsangaben in Meilen. Bedeutung der Farbstreifen an den Seiten:

Verlauf fern der Interstate
stellenweise unbefestigt
Frontage Road neben Interstate
Interstate
uninteressanter Abschnitt

diese Seite drucken?

Hier geht es zur » druckerfreundlichen Version dieser Seite.
Du möchtest gerne mehrere Orte ausdrucken? Dann mach dir die Sache einfach und wähle im » Download-Bereich die Strecke aus, die dich interessiert und drucke gleich alles auf einmal.

Hinweis:

Alle hier angegebenen Daten wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch kann bei der Fülle der Daten sowie der sich ständig ändernden örtlichen Gegebenheiten (z.B. Straßenumbauten) ein Fehler nie ganz ausgeschlossen werden. Auch kann Routenplanersoftware in unterschiedlichen Versionen mit den von mir gesezten Wegpunkten ein abweichendes Ergebnis liefern.
Daher geschieht das Nachfahren dieser Route grundsätzlich auf eigene Gefahr. Bei schlechten Wetterverhältnissen (Regen, Schnee, u.Ä.) ist vom Befahren der unbefestigten Abschnitte abzuraten. Bitte respektiert Privatbesitz und betretet es nicht ohne Erlaubnis.
Für Hinweise auf Fehler, Ungenauigkeiten oder missverständlichen Angaben bin ich wirklich jederzeit dankbar!
» zum Kontaktformular