Link zur Druckversion

Hackberry, Arizona

Hackberrys Ursprung geht auf Eisenerz- und Silberfunde in 1874 zurück. Ein Zürgelbaum (engl Hackberry) am Eingang der Mine auf der Ostseite der Peacock Mountains gab der Siedlung ihren Namen. 1882 kam die Eisenbahn hierher und man zog mit der Siedlung näher an die Gleise heran. Ein großer Umschlagpunkt für Bergbau- und landwirtschaftliche Produkte entstand.
1919 schloss die Silbermine und der Ort erfuhr mit Eröffnung der Route 66 eine Renaissance, bis die Interstate I-40 gebaut wurde. Sie verbindet Kingman und Seligman auf einer geraderen Streckenführung, die rund 16 Meilen entfernt an Hackberry vorbei führt. Die aus der Stadt zur Autobahn führend Hackberry Rd bekam nicht einmal eine Ausfahrt.
1978 schloss der letzte Supermarkt mit angeschlossener Conoco Tankstelle. Hackberry wurde zur Geisterstadt. 1992 wurde der General Store von Bob Waldmire als Souvenirshop und Visitor Center wiedereröffnet und 1998 an John & Kerry Pritchard verkauft.
Am ersten Wochenende im Mai findet der Route 66 Fun Run statt, wo hunderte alte bis moderne Fahrzeuge die Route 66 unter die Räder nehmen. Hackberry ist einer der offiziellen Pausenstellen.


» Link zu den Google-Maps
GPS-Koord.: 35.3749, -113.7227

1 » Hackberry General Store

Früher einmal der Gemischtwarenladen der Stadt, seit 1992 Souvenirshop und Visitor Center mit einer umfangreichen Sammlung alter Erinnerungsstücke an die Route 66, das Leben an und auf ihr.

Beliebtestes Fotomotiv ist unbestritten die 1957er Red Corvette, aber auch die üblichen alten Zapfsäulen fehlen ebenso wenig wie eine Reihe alter Schilder, inklusive originaler Burma Shave Werbetafeln. Hier steht auch ein alter Model T Flatbed Truck, mit dem es seinerzeit einen ganzen Tag dauern konnte, ehe man Kingman oder Seligman erreicht hatte.
Jukebox Klassiker ertönen und laden zum Verweilen ein, entweder an den Picktischen draußen oder bei einem Rundgang durchs Museum, wo auch die Einrichtung eines alten Diners ausgestellt wird.

Reisende Richtung Westen finden es unübersehbar auf der rechten Seite.

Legende:

Alle Entfernungsangaben in Meilen. Bedeutung der Farbstreifen an den Seiten:

Verlauf fern der Interstate
stellenweise unbefestigt
Frontage Road neben Interstate
Interstate
uninteressanter Abschnitt

diese Seite drucken?

Hier geht es zur » druckerfreundlichen Version dieser Seite.
Du möchtest gerne mehrere Orte ausdrucken? Dann mach dir die Sache einfach und wähle im » Download-Bereich die Strecke aus, die dich interessiert und drucke gleich alles auf einmal.

Hinweis:

Alle hier angegebenen Daten wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch kann bei der Fülle der Daten sowie der sich ständig ändernden örtlichen Gegebenheiten (z.B. Straßenumbauten) ein Fehler nie ganz ausgeschlossen werden. Auch kann Routenplanersoftware in unterschiedlichen Versionen mit den von mir gesezten Wegpunkten ein abweichendes Ergebnis liefern.
Daher geschieht das Nachfahren dieser Route grundsätzlich auf eigene Gefahr. Bei schlechten Wetterverhältnissen (Regen, Schnee, u.Ä.) ist vom Befahren der unbefestigten Abschnitte abzuraten. Bitte respektiert Privatbesitz und betretet es nicht ohne Erlaubnis.
Für Hinweise auf Fehler, Ungenauigkeiten oder missverstšndlichen Angaben bin ich wirklich jederzeit dankbar!
» zum Kontaktformular